2005 - 2017                                                                                    

Eine Allstar Besetzung, obwohl sie selber sich nicht so bezeichneten und doch, alle fünf Musiker dieser  Formation gehören zum Kern der Hamburger Jazz Szene und sind teilweise seit Jahrzehnten auf inter/nationalen Bühnen, Festivals und natürlich auf zahlreichen Tonträgern zu hören. Zusammengeführt hatte sie Ihre besondere Begeisterung für eine der komplexesten Stilepochen des Jazz aus der Mitte der Jazz Geschichte, den Swing der 40er und 50er Jahre, diese Mischung aus Tradition und Moderne und vor allem Groove.

Nach 12 Jahren erfolgreicher, kreativer, freundschaftlicher Zusammenarbeit hat sich aus der SwingCombination the 40s & 50s ein neues, spannendes Projekt entwickelt, das Quintett

          JOYS OF JAZZ www.joys-of-jazz.de,
es lohnt sich, da mal rein zu schauen.

      Die SwingCombination the 40s & 50s ist nach wie vor zu hören unter

       R e l e a s e s:      mitwirkende Musiker 

YESTEDAYS 2006
Melf-Uwe Hollmer (Trumpet)
Leo Volskiy (Piano)
Joachim Gerth (Bass)
Thomas Altmann (Drums)
Swen Enge (Guitar)
Wolfgang Schultz-Coulon (Tenorsax)

WHISPER NOT 2011
Melf-Uwe Hollmer (Trumpet)
Leo Volskiy (Piano)
Joachim Gerth (Bass)
Thomas Altmann (Drums)
Swen Enge (Guitar)
Wolfgang Schultz-Coulon (Tenorsax)

 TEN YEARS 2015
Melf-Uwe Hollmer (Trumpet)
Enno Dugnus (Piano)
Joachim Gerth (Bass)
Thomas Altmann (Drums)
Swen Enge (Guitar)
Wolfgang Schultz-Coulon (Tenorsax)

und zu sehen auf YouTube über den Link auf der gleichen Seite

.